bar_chart
Menü
language Deutsch keyboard_arrow_down
Sprache ändern
31 October, 2022

EBM beschließt Bezugsrechtsemission von Anteilen von ca. 49,6 Mio SEK und Ausgabe von Wandeldarlehen von 10 Mio. SEK und schlägt Genehmigung für Mehrzuteilungsemission von weiteren ca. 15 Mio. SEK vor

NICHT ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN VERÖFFENTLICHUNG ODER VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA, NEUSEELAND, HONGKONG, JAPAN, DER SCHWEIZ, SINGAPUR, SÜDAFRIKA ODER EINER ANDEREN JURISDIKTION, IN DER DIE VERÖFFENTLICHUNG ODER VERBREITUNG DIESER PRESSEMITTEILUNG UNGESETZLICH WÄRE, GESETZLICHEN EINSCHRÄNKUNGEN UNTERLIEGEN WÜRDE ODER EINE REGISTRIERUNG ODER ANDERE MASSNAHMEN ERFORDERN WÜRDE.

Der Vorstand von Eurobattery Minerals AB (Nordic Growth Market: BAT und Börse Stuttgart: EBM; kurz: „Eurobattery“ oder die „Gesellschaft“) hat heute, vorbehaltlich der Zustimmung der außerordentlichen Hauptversammlung am 30. November 2022, beschlossen, eine Bezugsrechtsemission von maximal 16.522.237 Anteilen (die „Bezugsrechtsemission“) durchzuführen. Ein (1) Anteil besteht aus einer (1) Aktie und einem (1) Optionsschein. Der Zeichnungspreis für einen Anteil beträgt 3,00 SEK, wodurch Eurobattery bei vollständiger Zeichnung im Rahmen der Bezugsrechtsemission etwa 49,6 Mio. SEK vor Emissionskosten einnehmen würde. Für jede (1) bestehende Aktie des Unternehmens wird ein (1) Anteilsrecht erworben. Ein (1) Anteilsrecht berechtigt den Inhaber, einen (1) Anteil zu zeichnen. Die Zeichnungsfrist beginnt am 7. Dezember und endet am 21. Dezember 2022. Der Vorstand hat außerdem beschlossen, der außerordentlichen Hauptversammlung vorzuschlagen, den Vorstand zu ermächtigen, eine Mehrzuteilungsemission von Anteilen in Höhe von etwa 15,0 Mio. SEK (die „Mehrzuteilungsemission“) zu denselben Bedingungen wie bei der Bezugsrechtsemission zu beschließen. In Verbindung mit der Bezugsrechtsemission hat sich die Gesellschaft verpflichtet, das ausstehende Wandeldarlehen teilweise an die Formue Nord Fokus A/S zurückzuzahlen, die sich verpflichtet hat, den Rest des Wandeldarlehens mit einem neu aufgelegten Wandeldarlehen in Höhe von 10,0 Mio. SEK zu verrechnen (die „Wandelanleihe“). Im Rahmen dieser Vereinbarung über die Rückzahlung des ausstehenden Wandeldarlehens erhält die Formue Nord Fokus A/S kostenlos 3.333.333 Optionsscheine der gleichen Serie wie die durch die Bezugsrechtsemission ausgegebenen Optionsscheine. Bei vollständiger Zeichnung der Bezugsrechtsemission wird sich die Anzahl der Aktien der Gesellschaft um 16.522.237 Aktien erhöhen, und bei vollständiger Ausschöpfung der Mehrzuteilungsemission wird sich die Anzahl der Aktien um weitere 5.000.000 Aktien vor Ausübung der Optionsscheine erhöhen. Darüber hinaus kann sich die Anzahl der Aktien um maximal 24.855.570 Aktien erhöhen, wenn alle Optionsscheine vollständig ausgeübt werden und die Bezugsrechtsemission und die Mehrzuteilungsemission vollständig gezeichnet werden. Der Erlös aus der Bezugsrechtsemission und den Optionsscheinen wird zur teilweisen Rückzahlung des laufenden Wandeldarlehens an Formue Nord Fokus A/S, zum Abschluss der Übernahme von FinnCobalt Oy („FinnCobalt“) sowie zur Finanzierung der Entwicklung der Bergbaubetriebe in Hautalampi und Corcel verwendet. Die Bezugsrechtsemission ist durch Zeichnungs- und Übernahmeverpflichtungen in Höhe von etwa 24,8 Mio. SEK gesichert, was 50,0 Prozent der Bezugsrechtsemission entspricht.

Die Transaktion in Überblick

  • Bei vollständiger Zeichnung der Bezugsrechtsemission wird Eurobattery einen Bruttoerlös von 49,6 Mio. SEK vor Emissionskosten erzielen und weitere 15,0 Mio. SEK bei vollständiger Ausnutzung der Mehrzuteilungsoption. Im Falle einer vollständigen Ausnutzung der Optionsscheine, einschließlich der an Formue Nord Fokus A/S ausgegebenen Optionsscheine, kann das Unternehmen bei vollständiger Zeichnung der Bezugsrechtsemission und der Mehrzuteilungsemission einen Mindesterlös von ca. 24,9 Mio. SEK und einen Höchstwert von ca. 96,9 Mio. SEK erzielen.
  • Der Zeichnungspreis bei der Bezugsrechtsemission beträgt 3,00 SEK pro Anteil, was 3,00 SEK pro Aktie entspricht (für die Optionsscheine entstehen keine Kosten).
  • Für jede (1) bestehende Aktie, die am Stichtag gehalten wird, erhält man bei der Bezugsrechtsemission ein (1) Anteilsrecht. Ein (1) Anteilsrecht berechtigt den Inhaber zur Zeichnung eines (1) Anteils. Ein (1) Anteil besteht aus einer (1) Aktie und einem (1) Optionsschein.
  • Der Stichtag ist der 5. Dezember 2022. Dies bedeutet, dass der letzte Handelstag der Aktie mit dem Recht auf Teilnahme an der Bezugsrechtsemission der 1. Dezember 2022 ist und der erste Handelstag der Aktien ohne das Recht auf Teilnahme an der Bezugsrechtsemission der 2. Dezember 2022 ist.
  • Die Zeichnungsfrist für die Bezugsrechtsemission beginnt am 7. Dezember und endet am 21. Dezember 2022.
  • Die Bezugsrechtsemission ist zu etwa 3,4 Prozent durch Zeichnungsverpflichtungen (etwa 1,7 Mio. SEK) und zu 46,6 Prozent durch Übernahmeverpflichtungen (etwa 23,1 Mio. SEK) abgesichert. Somit ist die Bezugsrechtsemission zu etwa 50,0 Prozent abgesichert.
  • Der Zeichnungspreis für die Zeichnung von Aktien durch Ausübung von Optionsscheinen wird auf der Grundlage des volumengewichteten Durchschnittskurses der Aktien der Gesellschaft an der NGM Nordic SME vom 6. März bis zum 17. März 2023 mit einem Abschlag von 30 Prozent festgelegt, jedoch nicht unter dem Nennwert der Aktien (1,00 SEK) und nicht über 3,90 SEK.
  • Jeder (1) Optionsschein soll den Inhaber berechtigen, im Zeitraum vom 20. März bis zum 31. März 2023 eine (1) neue Aktie zu zeichnen.
  • Das Unternehmen hat sich verpflichtet, das ausstehende Wandeldarlehen teilweise an die Formue Nord Fokus A/S zurückzuzahlen. Diese hat sich verpflichtet, den Rest des Wandeldarlehens mit einem neu aufgelegten Wandeldarlehen mit einem Nennwert von 10,0 Mio. SEK zu verrechnen, das bis zum 21. Dezember 2023 zur Zeichnung von maximal 2.500.000 neuen Aktien berechtigen wird. Formue Nord Fokus A/S erhält außerdem 3.333.333 Optionsscheine der gleichen Serie wie die durch die Bezugsrechtsemission ausgegebenen Optionsscheine.
  • Der Nettoerlös aus der Bezugsrechtsemission und den Optionsscheinen wird zur teilweisen Rückzahlung des laufenden Wandeldarlehens an Formue Nord Fokus A/S (8,0 Mio. SEK), zum Abschluss des Erwerbs von FinnCobalt (6,0 Mio. SEK) und zur Finanzierung und Entwicklung der Bergbaubetriebe in Hautalampi (20,0 Mio. SEK) und Corcel (20,0 Mio. SEK) verwendet. Die zusätzlichen Nettoerlöse werden dazu verwendet, die Kapitalstruktur des Unternehmens zu stärken und finanzielle Flexibilität für zukünftige potenzielle M&A-Transaktionen zu schaffen.

Hintergrund und Beweggründe kurz erläutert

Eurobattery ist ein Bergbau- und Explorationsunternehmen, das gezielte Mineralexplorationen in Europa durchführt, wobei der Schwerpunkt auf Rohstoffen für die fortschreitende Elektrifizierung liegt (zum Beispiel Nickel, Kupfer und Kobalt). Das Unternehmen hat derzeit zwei Vorzeigeprojekte mit Schwerpunkt auf Nickel, Kobalt und Kupfer im Nordwesten Spaniens und im Osten Finnlands.

Aufgrund der im Mai 2020 unterzeichneten Investitionsvereinbarung hält Eurobattery seit dem 1. Juli 2022 40 Prozent der Anteile an FinnCobalt Oy und dem Hautalampi-Projekt. Das Unternehmen beabsichtigt, den Erwerb von 100 Prozent der Anteile an FinnCobalt im ersten Quartal 2023 abzuschließen. Die Entwicklung in Hautalampi verlief günstig und im Juni 2021 konnte das Unternehmen die gemessene, angezeigte und abgeleitete Ressourcentonnage des Projekts um etwa 100 Prozent und den Metallgehalt um etwa 50 Prozent erhöhen. Im Oktober 2022 konnte das Unternehmen eine weitere Steigerung des Metallgehalts um etwa 40 Prozent bestätigen. Zusätzlich zum Abschluss des Erwerbs von Hautalampi erwartet das Unternehmen im ersten Quartal 2023 die Veröffentlichung einer aktualisierten vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (preliminary economic assessment oder PEA) und einer vorläufigen Machbarkeitsstudie (PFS) für Hautalampi.

Auch das spanische Corcel-Projekt hat sich seit der Übernahme von Corcel Minerals S.L. durch das Unternehmen im Februar 2019 gut entwickelt. Im Juni 2022 konnte das Unternehmen auf der Grundlage früherer Studien und des erstellten NI 43-101-Berichts die Lagerstätte auf etwa 60 Millionen Tonnen mit einem erheblichen Nickelgehalt schätzen. Mit nur 10 Prozent der Lagerstätte könnte das Unternehmen Nickel für die Produktion von mindestens 500.000 Autobatterien liefern. Im August 2022 kam Corcel der Abbauphase einen Schritt näher, als die notwendigen Informationen für die Fertigstellung der Umweltverträglichkeitserklärung und der Betriebsgenehmigung bei den örtlichen Behörden eingereicht wurden. Das Unternehmen wird voraussichtlich im vierten Quartal 2022 neue metallurgische Ergebnisse veröffentlichen und im ersten Quartal 2023 mit einer dritten Bohrkampagne beginnen, um Corcel auf das gleiche Projektstadium wie Hautalampi zu bringen.

Im Hinblick auf die Entwicklungspläne von Eurobattery ist das Unternehmen der Ansicht, dass das vorhandene Betriebskapital nicht ausreicht, um die zukünftigen Aktivitäten zu finanzieren. Daher hat der Vorstand beschlossen, vorbehaltlich der Genehmigung durch die außerordentliche Hauptversammlung am 30. November 2022, eine Bezugsrechtsemission von Anteilen im Wert von ca. 49,6 Mio. SEK durchzuführen. Der Nettoerlös aus der Bezugsrechtsemission und die eventuelle Ausübung der damit verbundenen Optionsscheine sollen für die folgenden Zwecke verwendet werden, und zwar in der Reihenfolge ihrer Priorität:

  • Wandeldarlehen – 8,0 Mio. SEK für die teilweise Rückzahlung des laufenden Wandeldarlehens an Formue Nord Fokus A/S.
  • Erwerb – 6,0 Mio. SEK für den Abschluss des Erwerbs aller Anteile an FinnCobalt.
  • Hautalampi – 20,0 Mio. SEK für Basisarbeiten und den Bau der Bergbauanlage Hautalampi.
  • Corcel – 20,0 Mio. SEK für die Finanzierung einer neuen Bohrkampagne in Corcel.
  • Die zusätzlichen Nettoerlöse werden dazu verwendet, die Kapitalstruktur des Unternehmens zu stärken und finanzielle Flexibilität für potenzielle zukünftige Fusionen und Übernahmen zu schaffen, die vom Vorstand des Unternehmens laufend geprüft werden.

Um von einer Überzeichnung der Bezugsrechtsemission zu profitieren, hat sich das Unternehmen verpflichtet, im Rahmen der Mehrzuteilungsemission zusätzliche Anteile im Wert von maximal 15,0 Mio. SEK anzubieten. Der Nettoerlös aus der Mehrzuteilungsemission und die Optionsscheine sollen zu einer erhöhten finanziellen Flexibilität im Hinblick auf das oben Beschriebene beitragen.

Bedingungen der Bezugsrechtsemission, der Mehrzuteilungsemission und der Wandelanleihe

Der Vorstand von Eurobattery hat heute, am 31. Oktober 2022, vorbehaltlich der Genehmigung durch die außerordentliche Hauptversammlung am 30. November 2022, beschlossen, eine Bezugsrechtsemission von maximal 16.522.237 Anteilen mit Vorzugsrechten für bestehende Aktionäre durchzuführen. Der Vorstand hat der außerordentlichen Hauptversammlung außerdem vorgeschlagen, den Vorstand zu ermächtigen, eine Mehrzuteilung in Höhe von 15,0 Mio. SEK (5.000.000 Anteile) zu beschließen, um von einer etwaigen Überzeichnung der Bezugsrechtsemission zu profitieren.

Die wichtigsten Bedingungen der Bezugsrechtsemission sind nachstehend aufgeführt:

  • Jeder, der am Stichtag 5. Dezember 2022 als Aktionär der Eurobatterie eingetragen ist, erhält ein (1) Anteilsrecht pro (1) bestehende Aktie. Ein (1) Anteilsrecht berechtigt den Inhaber, einen (1) Anteil zu zeichnen. Ein (1) Anteil besteht aus einer (1) Aktie und einem (1) Optionsschein.
  • Der letzte Tag, an dem die Aktie der Gesellschaft einschließlich des Rechts auf Teilnahme an der Bezugsrechtsemission gehandelt wird, ist der 1. Dezember 2022, und der erste Tag, an dem die Aktie der Gesellschaft ausschließlich des Rechts auf Teilnahme an der Bezugsrechtsemission gehandelt wird, ist der 2. Dezember 2022.
  • Die Anteilsrechte werden voraussichtlich vom 7. Dezember bis zum 16. Dezember 2022 an der NGM Nordic SME gehandelt.
  • Der Zeichnungspreis beträgt 3,00 SEK pro Anteil, was 3,00 SEK pro Aktie entspricht (die Optionsscheine sind kostenlos erhältlich). Der Zeichnungspreis entspricht einem Abschlag von ca. 67,4 Prozent gegenüber dem volumengewichteten Durchschnittskurs der Aktie der Gesellschaft an der NGM Nordic SME während der zehn Handelstage zwischen dem 17. Dezember und dem 28. Oktober 2022 und einem Abschlag von ca. 50,8 Prozent gegenüber dem entsprechenden theoretischen Preis ab Bezugsrecht („TERP“) unter der Annahme einer vollständigen Zeichnung bei der Bezugsrechtsemission.
  • Die Zeichnungsfrist beginnt am 7. Dezember und endet am 21. Dezember 2022.
  • Die Bezugsrechtsemission besteht aus einer Ausgabe von maximal 16.522.237 Aktien und 16.522.237 Optionsscheinen, was bei vollständiger Zeichnung vor Ausübung der Optionsscheine einen Bruttoerlös von ca. 49,6 Mio. SEK bedeutet. Bei vollständiger Ausschöpfung der Mehrzuteilung können zusätzlich maximal 5.000.000 Aktien und 5.000.000 Optionsscheine ausgegeben werden, was zu einem zusätzlichen Bruttoerlös von 15,0 Mio. SEK vor Ausübung der Optionsscheine führt.
  • Jeder (1) ausgegebene Optionsschein berechtigt zur Zeichnung einer (1) neuen Aktie der Gesellschaft im Zeitraum vom 20. März bis zum 31. März 2023.
  • Der Zeichnungspreis für die Zeichnung von Aktien durch Ausübung von Optionsscheinen wird auf der Grundlage des volumengewichteten Durchschnittskurses der Aktie der Gesellschaft an der NGM Nordic SME vom 6. März bis zum 17. März 2023 mit einem Abschlag von 30 Prozent festgelegt. Der Zeichnungspreis wird jedoch nicht unter dem Nennwert der Aktie von 1,00 SEK und nicht über 3,90 SEK liegen. Bei vollständiger Zeichnung im Rahmen der Bezugsrechtsemission und der Mehrzuteilungsemission wird die vollständige Nutzung der Optionsscheine, einschließlich der an Formue Nord Fokus A/S ausgegebenen Optionsscheine, dem Unternehmen zusätzliche Bruttoeinnahmen von mindestens ca. 24,9 Mio. SEK und höchstens ca. 96,9 Mio. SEK einbringen.
  • Für bestehende Aktionäre, die sich nicht an der Bezugsrechtsemission beteiligen, beträgt die Verwässerung 50,0 Prozent im Falle der vollständigen Zeichnung der Bezugsrechtsemission und weitere 13,1 Prozent im Falle der vollständigen Ausnutzung der Mehrzuteilungsemission, sofern die Bezugsrechtsemission vollständig gezeichnet wird. Unter der Voraussetzung der vollständigen Zeichnung der Bezugsrechtsemission und der Mehrzuteilungsemission sowie der vollständigen Ausnutzung aller entsprechenden Optionsscheine und der an Formue Nord Fokus A/S ausgegebenen Optionsscheine beträgt die maximale Verwässerung 73,7 Prozent.

Der Zeichnungspreis und die sonstigen Bedingungen der Mehrzuteilungsemission sind die gleichen wie bei der Bezugsrechtsemission. Wenn der Vorstand die Mehrzuteilung beschließt, wird er die Aktien aus der Emission nach eigenem Ermessen und unter Ausschluss des Bezugsrechts zuteilen.

Seit dem 7. April 2022 hat Eurobattery ein ausstehendes Wandeldarlehen mit einem Nennwert von 18,0 Mio. SEK an Formue Nord Fokus A/S, das den Inhaber zum Umtausch in bis zu 1.200.000 neue Aktien der Gesellschaft zu einem Wandlungspreis von 15,0 SEK pro Aktie berechtigt. In Verbindung mit der Bezugsrechtsemission hat sich die Gesellschaft verpflichtet, 8,0 Mio. SEK des laufenden Wandeldarlehens an die Formue Nord Fokus A/S zurückzuzahlen. Diese hat sich dazu verpflichtet, das verbleibende Wandeldarlehen mit einem neu ausgegebenen Wandeldarlehen mit einem Nennwert von 10,0 Mio. SEK zu verrechnen. Als Teil der Vereinbarung über die Rückzahlung des ausstehenden Wandeldarlehens erhält die Formue Nord Fokus A/S unentgeltlich 3.333.333 Optionsscheine der gleichen Serie, die im Rahmen der Bezugsrechtsemission unentgeltlich ausgegeben wurden. Die Bedingungen der Wandelanleihe, einschließlich des Wandlungspreises, wurden in Verhandlungen mit Formue Nord Fokus A/S festgelegt und werden vom Vorstand als marktgerecht erachtet. Die wichtigsten Bedingungen für die Ausgabe der Wandelanleihe sind nachstehend aufgeführt:

  • Ein Wandeldarlehen mit einem Nennwert von 10,0 Mio. SEK, das das Recht auf Umwandlung in 2 500 000 neue Aktien bis zum 21. Dezember 2023 zu einem Umwandlungspreis von 4,00 SEK beinhaltet.
  • Mindestumwandlungsbetrag von [2,5] Mio. SEK pro Anlass.
  • Sollte das gesamte Wandeldarlehen nicht gewandelt werden, muss das Darlehen spätestens am 21. Dezember 2023 vollständig zurückgezahlt werden.
  • Das Wandeldarlehen hat eine jährliche Verzinsung von 12 Prozent verzinst, der vierteljährlich und am letzten Fälligkeitstag zu zahlen ist.
  • Bei vollständiger Umwandlung der Wandelschuldverschreibungen wird sich das Aktienkapital um 2.500.000 SEK und die Anzahl der Aktien um 2.500.000 Aktien erhöhen, was unter der Annahme der vollständigen Zeichnung der Bezugsrechtsemission, der Mehrzuteilungsemission und der vollständigen Inanspruchnahme der entsprechenden Optionsscheine und der an Formue Nord Fokus A/S ausgegebenen Optionsscheine eine maximale Verwässerung von etwa 3,8 Prozent bedeutet.
  • Die Bereitstellungsgebühr beträgt 5 Prozent des Darlehensbetrags.
  • Falls die Gesellschaft eine gezielte Emission von Aktien durchführt, hat der Inhaber des Wandeldarlehens das Recht, während eines Zeitraums von 10 Tagen das gesamte Wandeldarlehen zu einem Wandlungspreis umzuwandeln, der dem Emissionspreis bei der gezielten Emission entspricht.

Zeichnungs- und Übernahmeverpflichtungen

Vor der Veröffentlichung der Bezugsrechtsemission sind der Vorstandsvorsitzende Henrik Johannesson, das Vorstandsmitglied und der CEO Roberto García Martínez (über eine hundertprozentige Gesellschaft) und der CFO Mattias Modén (über eine hundertprozentige Gesellschaft) Zeichnungsverpflichtungen für ihre jeweiligen Anteile in Höhe von insgesamt etwa 1,3 Mio. SEK bzw. 2,6 Prozent der Bezugsrechtsemission eingegangen. Darüber hinaus sind die derzeitigen Aktionäre Zeichnungsverpflichtungen in Höhe von insgesamt ca. 0,4 Mio. SEK bzw. 0,8 Prozent eingegangen. Außerdem haben Roberto García Martínez sowie ein Konsortium bestehender und externer Investoren Zeichnungszusagen in Höhe von insgesamt ca. 23,1 Mio. SEK bzw. 46,6 Prozent der Bezugsrechtsemission abgegeben.

Die Zeichnungsverpflichtungen berechtigen nicht zu einer Vergütung. Die Übernahmeverpflichtungen berechtigen zu einer Übernahmevergütung in Höhe von zwölf (12) Prozent in bar, was für die Gesellschaft maximale Barkosten in Höhe von etwa 2,8 Mio. SEK bedeutet, oder alternativ zu vierzehn (14) Prozent in Form von Anteilen. Der Zeichnungspreis für die in der Übernahmevergütung genannten Anteile basiert auf dem volumengewichteten Durchschnittskurs der Aktien der Gesellschaft während der Zeichnungsfrist für die Bezugsrechtsemission, mindestens jedoch auf 3,00 SEK.

Insgesamt ist die Bezugsrechtsemission durch Zeichnungs- und Übernahmeverpflichtungen in Höhe von etwa 24,8 Mio. SEK gesichert, was 50,0 Prozent der Bezugsrechtsemission entspricht. Weder die Zeichnungsverpflichtungen noch die Übernahmeverpflichtungen sind durch Bankgarantien, Treuhandfonds, Pfandrechte oder ähnliche Vereinbarungen gesichert.

Vorläufiger Zeitplan für die Bezugsrechtsemission

31. Oktober 2022Entscheidung über die Ausgabe von Bezugsrechten
1. Dezember 2022Letzter Handelstag einschließlich Anteilsrechte
2. Dezember 2022Erster Handelstag ohne Anteilsrechte
2. Dezember 2022Voraussichtliches Datum für die Veröffentlichung des Prospekts
5. Dezember 2022Stichtag für die Bezugsrechtsemission
7. Dezember – 16. Dezember 2022Handel mit Anteilsrechten bei NGM Nordic SME
7. Dezember – 21. Dezember 2022Zeitraum der Zeichnung
7. Dezember 2022 – Eintragung beim schwedischen UnternehmensregisteramtHandel in vorläufigen Anteilen (BTU)
22. Dezember 2022Bekanntgabe des Ergebnisses der Bezugsrechtsemission

Außerordentliche Hauptversammlung

Der Beschluss des Vorstandes über die Bezugsrechtsemission steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die außerordentliche Hauptversammlung am 30. November 2022. Die außerordentliche Hauptversammlung am 30. November 2022 soll auch über die Wandelanleihe entscheiden und den Vorstand ermächtigen, über die Mehrzuteilungsemission zu entscheiden. Der Beschluss über die Bezugsrechtsemission setzt auch voraus, dass die Beschränkungen des Aktienkapitals und der Anzahl der Aktien in der Satzung der Gesellschaft gemäß dem Vorschlag des Vorstandes für die außerordentliche Hauptversammlung geändert werden, und steht unter dem Vorbehalt, dass dies geschieht. Die Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung wird in einer separaten Pressemitteilung veröffentlicht.

Prospekt

Die Bedingungen der Bezugsrechtsemission und der Mehrzuteilungsemission werden im EU-Wachstumsprospekt des Unternehmens enthalten sein, der voraussichtlich am 2. Dezember 2022 veröffentlicht wird. Der Prospekt und das Zeichnungsformular werden auf der Website des Unternehmens unter www.eurobatteryminerals.com/ir/ verfügbar sein.

Disclaimer

Bei diesen Informationen handelt es sich um solche, die das Unternehmen gemäß der Marktmissbrauchsverordnung der EU offenlegen muss. Die Informationen wurden am 31. Oktober 2022 um 07:30 MEZ durch Roberto García Martínez, CEO von Eurobattery Minerals AB, zur Veröffentlichung freigegeben.

Berater

Augment Partners AB fungiert als Finanzberater und Bird & Bird Advokat KB als Rechtsberater bei dieser Transaktion.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Roberto García Martínez – CEO

E-Mail: info@eurobatteryminerals.com

Über Eurobattery Minerals

Eurobattery Minerals AB ist ein schwedisches Bergbauunternehmen, das am schwedischen Nordic Growth Market (BAT) sowie der deutschen Börse Stuttgart (EBM) notiert ist. Mit der Vision, Europa zu einem Selbstversorger mit verantwortungsvoll abgebauten Batteriemineralen zu machen, konzentriert sich das Unternehmen auf die Realisierung zahlreicher Nickel-Kobalt-Kupfer-Projekte in Europa, um essenzielle Rohstoffe zu liefern und somit eine sauberere Welt zu ermöglichen.
 

Bitte besuchen Sie www.eurobatteryminerals.com für weitere Informationen. Folgen Sie uns gerne auch auf LinkedIn und Twitter.

Mentor

Augment Partners AB ist der Mentor von Eurobattery Minerals AB: Telefon: +46 (0) 86 042 255, E-Mail: info@augment.se.

WICHTIGE INFORMATIONEN

Die Veröffentlichung oder Verbreitung dieser Pressemitteilung kann in einigen Rechtsordnungen gesetzlichen und rechtlichen Beschränkungen unterliegen. Personen in den Rechtsordnungen, in denen diese Pressemitteilung veröffentlicht oder verbreitet wurde, sollten sich über solche Beschränkungen informieren und diese beachten. Die Informationen in dieser Pressemitteilung stellen kein Angebot zum Erwerb, zur Zeichnung oder zum sonstigen Handel mit Aktien oder anderen Wertpapieren von Eurobattery Minerals dar.

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Erwerb von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. Die hierin erwähnten Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten nicht ohne Registrierung gemäß dem Securities Act von 1933 oder ohne Anwendung einer Ausnahme von einer solchen Registrierung verkauft werden. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen dürfen nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika, Australien, Kanada, Neuseeland, Hongkong, Japan, der Schweiz, Singapur, Südafrika oder einem anderen Land oder einer anderen Rechtsordnung, in dem bzw. der eine solche Handlung nicht zulässig ist oder gesetzlichen Beschränkungen unterliegt oder eine weitere Registrierung oder andere Maßnahmen als die nach schwedischem Recht erforderlichen erfordern würde, veröffentlicht, vervielfältigt oder verbreitet werden. Maßnahmen, die dieser Anweisung zuwiderlaufen, können einen Verstoß gegen die geltenden Wertpapiergesetze darstellen.

Melden Sie sich an wie 1400+ Abonnenten und bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Erhalten Sie Pressemitteilungen und eine monatliche Zusammenfassung in Ihren Posteingang.

Mitteilung zur außerordentlichen Hauptversammlung der „Eurobattery Minerals AB“ am 30. November 2022

Pressemitteilung lesen arrow_forward

Pressekontakt

Bei Fragen zu Nachrichten und Medien, senden Sie uns bitte eine E-Mail an press@eurobatteryminerals.com

Kapitalerhöhung ab 7. Dezember. Details finden Sie hier

arrow_forward