bar_chart
Menü
language Deutsch keyboard_arrow_down
Sprache ändern
20 August, 2021

Eurobattery Minerals AB treibt Exploration in Europa weiter voran. Halbjahresbericht Januar–Juni 2021 veröffentlicht.

Stockholm, 20. August 2021 - Die Eurobattery Minerals AB hat im zweiten Quartal 2021 ihre Explorationsvorhaben in Europa weiter vorangetrieben und dabei vielversprechende Ergebnisse erzielt. Vor allem im finnischen Hautalampi gibt es laut neuesten Gutachten deutlich höhere Rohstoffanteile als bislang angenommen. Auch in Spanien hat das Unternehmen Fortschritte erzielt und wird noch in diesem Jahr ein erstes Bohrprogramm abschließen, das wichtige Informationen über die Ressourcen in der Region Corcel liefern wird.

Die wesentlichen Kennzahlen entwickelten sich wie folgt:

Zweites Quartal 2021 (entsprechender Zeitraum im Vorjahr)

  • Der Nettoumsatz betrug 0 TSEK (0 TSEK).
  • Das Betriebsergebnis nach Abschreibungen und Kapitalerträgen und ‑kosten betrug -4.121 TSEK (-2.934 TSEK).
  • Das Ergebnis pro Aktie nach Abschreibungen und Kapitalerträgen und ‑kosten betrug -0,26 SEK (-0,53 SEK).
  • Der Kapitalfluss aus dem laufenden Betrieb betrug -3.150 TSEK (-1.124 TSEK).

Erstes Halbjahr 2021 (entsprechender Zeitraum im Vorjahr)

  • Der Nettoumsatz betrug 0 TSEK (0 TSEK).
  • Das Betriebsergebnis nach Abschreibungen und Kapitalerträgen und ‑kosten betrug -6.842 TSEK (-5.182 TSEK).
  • Das Ergebnis pro Aktie nach Abschreibungen und Kapitalerträgen und ‑kosten betrug -0,44 SEK (-0,53 SEK).

Der Kapitalfluss aus dem laufenden Betrieb betrug -5.198 TSEK (-3.646 TSEK).

Wesentliche Ereignisse im ersten Halbjahr

  • Eurobattery Minerals ist seit Januar zusätzlich zu seiner Notierung am schwedischen Nordic Growth Market (NGM) an der Börse Stuttgart gelistet. Dort wird sie unter dem Aktiensymbol EBM geführt. Die Gesellschaft hat außerdem ein Büro in Berlin eröffnet. Die Gesellschaft bleibt weiterhin eine schwedische Kapitalgesellschaft in Form einer „Aktiebolag (publ.)“ mit Sitz in Stockholm.
  • Die FinnCobalt Oy, für die Eurobattery Minerals die Option zum vollständigen Erwerb in einer stufenweisen Übernahme hat, hat Eurobattery Minerals über die abschließenden geochemischen Analyseergebnisse des Sommerbohrprogramms im Ni-Co-Cu-Projekt Hautalampi im Osten Finnlands informiert. Die Bohrungen haben ein signifikantes Potenzial der Ressourcenerweiterung bestätigt, welches sich entlang des Streifens von 800 m bis 1400 m nordöstlich der historischen Mineralressourcenschätzung erstreckt. Gleichzeitig wurde die Fortsetzung des westlichsten Erzkörpers nach Südwesten, in Richtung der historischen Hautalampi-Mineralressourcenschätzung, bestätigt.
  • Die Gesellschaft gab erste positive Ergebnisse ihrer Zusammenarbeit mit der AGH Wissenschaftlich-Technischen Universität in Krakau bekannt, in deren Rahmen zur optimalen Technologie für die Extraktion von Vanadium und Seltenen Erden aus Mineralien in Schwarzschiefer geforscht wird. Die im Experiment verwendete Technologie ermöglicht eine kosteneffiziente und nachhaltige Anreicherung von Vanadium und Seltenen Erden bei relativ niedrigen Temperaturen ohne Verwendung von Chemikalien. Die Untersuchungen ergaben zudem, dass die zuvor bestätigten großen Mengen an Vanadium im Schwarzschiefergestein des Fetsjön teilweise an das Mineral Rutil und teilweise an Tone und Glimmeranteile gebunden sind.
  • Eurobattery Minerals hat den Bericht „Critical raw materials and e-mobility“ („Kritische Rohstoffe und die Elektromobilität“) vorgestellt, der vom Risikoanalysebüro Aperio Intelligence in London erarbeitet wurde. Der Bericht liefert eine Übersicht zu Angebot und Nachfrage von kritischen Rohstoffen innerhalb der EU. Er legt dabei die EU-Ziele zur verstärkten Autarkie bei Rohstoffen im Rahmen der Mobilitätswende zugrunde.
  • Eurobattery Minerals gibt bekannt, dass die FinnCobalt Oy das Beratungsunternehmen AFRY für Stufe 1 des Prozesses damit beauftragt hat, für das Hautalampi-Projekt in Finnland eine Mineralressourcenschätzung vorzunehmen. AFRY wird zudem weitere technische und wirtschaftliche Abschätzungen vornehmen und der FinnCobalt Oy entsprechende Empfehlungen zukommen lassen. Die Ergebnisse werden in sechs Monaten erwartet. Eurobattery Minerals hat die Option zum vollständigen Erwerb der FinnCobalt Oy in einer stufenweisen Übernahme. 
  • Die FinnCobalt Oy nimmt an BATCircle 2.0 teil, einem finnischen Forschungsprojekt mit Schwerpunkt auf kreislaufwirtschaftlichen Ansätzen für Batteriemetalle. Das Unterprojekt von FinnCobalt wird Materialien aus dem Abraumgebiet der früheren Kupfermine Outokumpu Keretti verwenden, das zum Abbauentwicklungsprojekt Hautalampi gehört. Der Abraumbereich wird außerdem in den derzeitig laufenden Bericht Environmental Impact Assessment (EIA) zur Bewertung von Umweltauswirkungen des Hautalampi-Projektes einbezogen. Dieser Bericht steht im Herbst zur Veröffentlichung an.
  • Eurobattery Minerals gibt bekannt, dass ein neues Bohrprogramm beginnen wird, das der Bewertung der Castriz-Schürfregion dient. Castriz ist eines der drei wichtigsten Vorhaben im umfassenderen spanischen Corcel-Projekt. Die anderen Vorhaben sind Monte Mayor und Monte Castello. Angestrebt ist für die neuen Bohrungen eine Tiefe von etwa 1000 Metern. Das Programm – zusammen mit einer Schätzung der abgeleiteten Ressourcen, wie im „Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“ (JORC-Code) vorgeschrieben – wird im Dezember 2021 abgeschlossen.
  • Die FinnCobalt Oy hat die Ergebnisse einer neuen ersten Mineralressourcenschätzung für das Abbauentwicklungsgebiet Hautalampi erhalten. Die neue Ressourcenschätzung umfasst auch den kürzlich bewerteten Bereich Hautalampi samt der nordöstlichen Erweiterung (bekannt als Ablagefläche Mökkivaara), in dem das Kernbohrungsprogramm 2020 stattfand. Im Vergleich mit anderen Schätzungen hat der Gesamtumfang der gemessenen, angezeigten und abgeleiteten Ressourcenkategorien um etwa 100 % zugenommen; im Minenpachtgebiet beträgt der Metallanteil etwa 50 %.
  • Die FinnCobalt Oy hat Eurobattery Minerals über die nächsten Schritte im finnischen Hietajärvi-Projekt informiert, in welchem dem Unternehmen eine Reservierungsmeldung für die Beantragung einer Explorationsgenehmigung zugesichert wurde. Das rund 40 km südlich vom Hautalampi-Projekt von FinnCobalt gelegene Hietajärvi enthält ähnlich aussichtsreiches Gestein, dessen Gehalt an Co, Cu, Ni und Zn bekannt ist. Nach der Auswertung früherer Explorationsdaten und einer neuen Kartierung der Vorkommen wurden die konkreten Arbeiten im Juni 2021 begonnen.

Der CEO von Eurobattery Minerals, Roberto García Martínez, sagt:

“Auch in diesem Quartal hat Eurobattery Minerals seine Projekte in Spanien, Finnland und Schweden vorangetrieben. Außerdem untersuchen wir andere Optionen in weiteren Ländern der EU. Gleichzeitig haben wir zahlreiche Gespräche mit Entscheidungsträgern und Politikern in der EU geführt. Unser Ziel dabei ist, dass Europa seinen Bedarf an Batteriemineralien selbst decken können soll. Dadurch werden wir weniger abhängig von Lieferungen aus Ländern mit unzureichenden Arbeitsbedingungen, nicht nachhaltigen Abbauverfahren und fehlender Rückverfolgbarkeit.

Ein wichtiger Meilenstein war der Bericht zu Mineralressourcen, den wir vor Kurzem zu unserem Hautalampi-Projekt in Finnland vorgelegt haben. Wir wissen bereits seit einiger Zeit, dass das Potenzial in der Region gut ist, doch einer vom Beratungsbüro AFRY durchgeführten neuen Analyse zufolge hat sich die Menge an Mineralrohstoffen sogar verdoppelt. In der Nähe von Hautalampi haben wir in diesem Sommer mit weiteren Aktivitäten begonnen. Diese sollen Aufschluss über die ökonomischen Potenziale des Vorkommens im Bereich Hietajärvi geben.

In Spanien bei unserem Corcel-Projekt werden wir eine neue Bohrkampagne starten. Im Laufe dieses Jahres werden wir eine JORC-konforme Mineralressourcenschätzung erhalten, die es uns ermöglichen wird, die Möglichkeiten für einen Tagebau in der Region zu prüfen.“

Der Halbjahresbericht von Eurobattery Minerals AB von Januar bis Juni 2021 ist dieser Pressemitteilung beigefügt und kann von der Webseite des Unternehmens heruntergeladen werden:https://eurobatteryminerals.com/de/wirtschaftsberichte/.

Im Namen des Vorstandes der Eurobattery Minerals AB

Roberto Garcia Martinez, CEO

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Unternehmen unter:

ir@eurobatteryminerals.com

www.eurobatteryminerals.com/de/   Diese Informationen sind von der Art, die das Unternehmen, im Rahmen der EU-Marktmissbrauch-Verordnung, verpflichtet ist zu veröffentlichen. Diese Informationen wurden zur Veröffentlichung durch die oben genannte Kontaktperson am 20. August 2021 um 08:00 CEST (MESZ) ausgegeben.

Über Eurobattery Minerals

Eurobattery Minerals AB ist ein schwedisches Bergbauunternehmen, das an der NGM Nordic SME (BAT) und der Börse Stuttgart (EBM) notiert ist. Als Basis der Batterie-Wertschöpfungskette ist es die Vision des Unternehmens, Europa dabei zu helfen, sich mit ethisch geförderten und vollständig rückverfolgbaren Batteriemineralen für die Elektrofahrzeugindustrie unabhängig zu machen. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Exploration und Entwicklung mehrerer Nickel-Kobalt-Kupfer-Projekte in Europa, um nachhaltig geförderte Rohstoffe zu liefern, die für den schnell wachsenden Markt für Batterien von entscheidender Bedeutung sind.

Bitte besuchen Sie www.eurobatteryminerals.com für weitere Informationen.

Augment Partners AB, E-Mail: info@augment.se, Telefon: +46 8-604 22 55, ist der Mentor des Unternehmens.

Melden Sie sich an wie 1300+ Abonnenten und bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Erhalten Sie Pressemitteilungen und eine monatliche Zusammenfassung in Ihren Posteingang.

Der Report über die Mineralressourcen im finnischen Hautalampi-Projekt liegt vor

Pressemitteilung lesen arrow_forward

Pressekontakt

Bei Fragen zu Nachrichten und Medien, senden Sie uns bitte eine E-Mail an press@eurobatteryminerals.com