bar_chart
Menü
language Deutsch keyboard_arrow_down
Sprache ändern
31 March, 2022

Eurobattery Minerals: Kernbohrungsergebnisse deuten auf eine Verbindung zweier Kobalt-Nickel-Kupfer-Lagerstätten in finnischer Mine Hautalampi hin

  • Erste Untersuchungsergebnisse und Sichtungen der Phase 2-Bohrungen in Hautalampi liefern konkrete Anhaltspunkte, dass die beiden Mineralressourcen Hautalampi und Mökkivaara miteinander verbunden sind
  • Im Falle einer Verbindung beider Lagerstätten wäre der künftige Bergbaubetrieb in Hau-talampi effizienter und wirtschaftlicher als bisher kalkuliert
  • Finale Ergebnisse der 1.600 Proben aus 45 Bohrlöchern sowie Update der Mineralressourcen nach australischem Minenbewertungsstandard JORC für das zweite Quartal 2022 erwartet
  • Die ursprünglich für das erste Quartal erwarteten Ergebnisse verzögern sich aufgrund von Covid-19-Fällen beim externen Laborpartner in Irland

Stockholm, 31. März 2022 – Das Bergbau- und Explorationsunternehmen Eurobattery Minerals AB (WKN: A2PG12, ISIN: SE0012481570, kurz: EBM) vermeldet heute erste Ergebnisse der Bohrungen an der Kobalt-Nickel-Kupfer-Mine Hautalampi im Osten Finnlands. EBM verfolgt die Vision, Europa dabei zu unterstützen, sich mit ethisch geförderten Batterie-Rohstoffen selbst zu versorgen.

Roberto García Martínez, Vorstandsvorsitzender von Eurobattery Minerals: „Alle bisher vorliegenden Daten bekräftigen unsere Einschätzung, dass die Lagerstätten Hautalampi und Mökkivaara verbunden sind. Damit liegt höchstwahrscheinlich eine rund zweieinhalb Kilometer lange, zusammenhängende Lagerstätte vor, was insbesondere bei den zu erwartenden Förderkosten erhebliche Vorteile verspricht. Natürlich erwarten wir mit Spannung die finalen Ergebnisse, die sich aufgrund von Umständen außerhalb unserer Einflussmöglichkeiten verzögern.“

Derzeit ist FinnCobalt Oy der Eigentümer und Inhaber aller Schürfrechte der Hautalampi-Mine. EBM hat die Option, 100 % von FinnCobalt Oy in einem stufenweisen Übernahmeprozess zu erwerben.

Weiterführende Informationen:

FinnCobalt Oy hat Mitte Oktober 2021 mit der neuen Bohrkampagne (Phase 2) im Erschließungsgebiet des Minenprojekts Hautalampi begonnen. Die Kampagne umfasste das bisher nicht bebohrte Lückengebiet zwischen der Lagerstätte Hautalampi und der nordöstlichen Erweiterung des Projekts, bekannt als Lagerstätte Mökkivaara, und zielte darauf ab, die Ressourcen zwischen diesen bereits etablierten Lagerstätten zu überprüfen.

Die Ziele der Phase-2-Bohrkampagne waren:

  • Füllen der Bohrlücke zwischen dem bestehenden Hautalampi-Ressourcengebiet und der nordöstlichen Erweiterung, die als Mökkivaara-Ressourcengebiet bekannt ist (Central-Gap-Fill).
  • Umwandlung der abgeleiteten Ressource in eine angezeigte Ressource im Hautalampi-Ressourcengebiet durch Bohrung der wichtigsten Lücken in der derzeit bestehenden angezeigten Ressourcenzone (Umwandlung der Hautalampi-Ressource).
  • Erweiterung des Hautalampi-Ressourcengebietes weiter nach Nordosten (Central-Ressourcenerweiterung).
  • Erzeugung einer angezeigten Mineralressource der Mökkivaara-Ressource durch Erhöhung der Bohrdichte.

Die Phase-2-Bohrkampagne wurde Ende 2021 abgeschlossen. Insgesamt wurden 45 Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 4.606 Metern erstellt. Mehr als 1.600 Proben werden zur geochemischen Untersuchung bei ALS Geochemistry in Outokumpu und Irland eingereicht.

Die ersten erhaltenen Untersuchungsergebnisse und visuellen Beobachtungen deuten stark darauf hin, dass die Ressourcen von Hautalampi und Mökkivaara miteinander verbunden sind. Die Untersuchungsergebnisse der ersten 18 Bohrlöcher sind: 

bbf59ea565255e52_800x800ar

Die tatsächliche Breite der Abschnitte wird auf 80 bis 90 % und mindestens 75 % der Abschnittslänge geschätzt. In den Bohrlöchern HA21-125 und HA21-126 wird die tatsächliche Breite aufgrund der schrägen Bohrungen entgegen dem Verlauf geringer geschätzt als in den anderen Bohrlöchern. Allen Kernverlusten wird ein Wert von 0 zugewiesen. Ein beträchtlicher Kernverlust tritt in HA21-120 zwischen 64,42 m und 65,62 m auf und beträgt insgesamt 1,2 m.

NiEq = Nickeläquivalent in Prozent. Der NiEq-Gehalt wurde anhand von US-Dollar berechnet: USD 17.500/t Nickel, USD 7500/t Kupfer und USD 45.000/t Kobalt. In diesem frühen Stadium des Projekts wurden noch keine metallurgischen oder Gewinnungsfaktoren angenommen. Berechnung des NiEq-Gehalts = NiEq = Ni% + (Co%*45000 + Cu%*7500)/17500.

bf83ad316f7cd6ed_800x800ar

Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle (QA/QC)

Die Bohrkerne werden protokolliert und in einem sicheren Kernlager in Outokumpu, Finnland, beprobt. Die Kernproben wurden an ALS Laboratories in Outokumpu, Finnland, geschickt, um den Kern mit einer Diamantsäge zu halbieren und um die Proben aufzubereiten. Von Outokumpu aus wurden die Proben an ALS Laboratories in Irland geschickt, wo eine Multi-Element-Analyse mit vier Säuren durchgeführt wurde, einschließlich Kobalt, Nickel und Kupfer. Ausgehend von früheren Studien liegt der Silikat-Nickel-Gehalt des Hautalampi-Grundgesteins bei weniger als 0,03 %. Die Probenchargen enthielten Leerproben, Feldduplikate und Standards, deren Werte die öffentliche Bekanntgabe der Untersuchungsergebnisse ermöglichen. Es wurden keine QA/QC-Schwierigkeiten bei den hier berichteten Ergebnissen festgestellt.

Qualifizierte Person

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Dr. Hannu Makkonen von Suomen Malmitutkimus Oy geprüft. Er verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Mineralexploration in Finnland, ist ein europäischer Geologe (EurGeol) und eine kompetente/qualifizierte Person gemäß dem PERC Reporting Standard 2021, dem JORC Code (Ausgabe 2012) und gemäß National Instrument 43-101 - Standards of Disclosure for Mineral Projects. Dr. Makkonen besitzt keine Aktien von FinnCobalt Oy oder Eurobattery Minerals AB.

Über Eurobattery Minerals

Eurobattery Minerals AB ist ein schwedisches Bergbauunternehmen, das am schwedischen Nordic Growth Market (BAT) sowie der deutschen Börse Stuttgart (EBM) notiert ist. Als Grundlage der Batterie-Wertschöpfungskette ist es die Vision des Unternehmens, Europa dabei zu helfen, sich selbst mit ethischen und vollständig rückverfolgbaren Batteriemineralen für die Elektrofahrzeugindustrie zu versorgen. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Exploration und Entwicklung mehrerer Nickel-Kobalt-Kupfer-Projekte in Europa, um nachhaltig abgebaute Rohstoffe zu liefern, die für den schnell wachsenden Batteriemarkt entscheidend sind.

Bitte besuchen Sie www.eurobatteryminerals.com für weitere Informationen. Folgen Sie uns gerne auf LinkedIn und Twitter.

Kontakt Eurobattery Minerals AB

Roberto García Martínez – CEO

Email: press@eurobatteryminerals.com

Kontakt Investor Relations

Susan Hoffmeister

CROSS ALLIANCE communication GmbH

Tel.: +49 (0) 89 125 09 03 33

Email: sh@crossalliance.de

Web: www.crossalliance.de

Kontakt Presse

Dietrich Alexander

Die HimmelsSchreiber GmbH

Tel.: +49 (0) 30 375 92 31 0

Email: Dietrich.Alexander@die-himmelsschreiber.com

Web: www.diehimmelsschreiber.com

Disclaimer

Bei diesen Informationen handelt es sich um solche, die das Unternehmen gemäß der Marktmissbrauchsverordnung der EU offenlegen muss. Die Informationen wurden am 31. März 2022 um 07:30 MESZ durch Roberto García Martínez, CEO von Eurobattery Minerals AB, zur Veröffentlichung freigegeben.

Melden Sie sich an wie 1400+ Abonnenten und bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Erhalten Sie Pressemitteilungen und eine monatliche Zusammenfassung in Ihren Posteingang.

Eurobattery Minerals schließt Erwerb von 40 % der Anteile am finnischen Batteriemineralprojekt Hautalampi und Aktienausgabe ab

Pressemitteilung lesen arrow_forward

Pressekontakt

Bei Fragen zu Nachrichten und Medien, senden Sie uns bitte eine E-Mail an press@eurobatteryminerals.com