Menü
language Deutsch keyboard_arrow_down
Sprache ändern
11 March, 2021

Eurobattery Minerals präsentiert Bericht über Rohstoffangebot und -nachfrage in der Elektromobilität

„Europa muss sich schneller bewegen, um die Nachfrage zu befriedigen“

Eurobattery Minerals AB (Nordic Growth Market: „BAT“; „das Unternehmen“), ein Wachstumsunternehmen der Bergbau- und Explorationsbranche mit der Vision, Europa bei der Selbstversorgung mit ethischen Batteriemineralen zu unterstützen, präsentiert heute den Bericht „Kritische Rohstoffe und Elektromobilität“, der im Auftrag des Unternehmens von der in London ansässigen Unternehmensrisikoberatungsfirma Aperio Intelligence erstellt wurde. Der Bericht bietet einen Überblick über Angebot und Nachfrage nach kritischen Rohstoffen innerhalb der Europäischen Union, basierend auf dem Ziel der EU, ihre Selbstversorgung mit Rohstoffen im Kontext der Revolution der Elektroautos zu entwickeln.

Der Bericht analysiert auch das aktuelle und zukünftige Marktvolumen von Elektro- und Plug-in-Hybridfahrzeugen und E-Bikes - mit Schwerpunkt auf Europa und China - und die damit verbundene Nachfrage nach Kupfer, Nickel und Kobalt.

„Der Report zeigt deutlich, dass die Bergbauproduktion und die Beschaffung von Rohstoffen innerhalb der EU gesteigert werden müssen. Wir müssen schnell handeln, um die Revolution der Elektroautos zu ermöglichen und letztendlich die von den Vereinten Nationen festgelegten Ziele der Agenda 2030 zu erreichen. Aus dem Bericht geht hervor, dass Europa schneller vorankommen muss, um die Nachfrage nach diesen Materialien zu befriedigen Eine nachhaltige Autoindustrie kann sich nicht weiter auf nicht nachhaltigen Bergbau verlassen“, sagt Roberto García Martínez, CEO, Eurobattery Minerals.

Einige Schlussfolgerungen aus dem Bericht:

Die globale jährliche Kupfernachfrage belief sich 2020 auf rund 28 Millionen Tonnen. Der Verbrauch wird bis 2030 voraussichtlich um rund 38% auf rund 38 Millionen Tonnen pro Jahr steigen. Im Jahr 2019 machte die europäische Bergbauproduktion 13% der gesamten Weltproduktion aus.

Die Demokratische Republik Kongo dominiert die weltweite Kobaltminenproduktion. Die EU produziert nur 0,9% oder 1.377 Tonnen der weltweiten Gesamtjahresproduktion. [1] Nach Angaben der Europäischen Kommission wird die Kobaltnachfrage innerhalb der EU bis 2030 um das Fünffache steigen.

Eine kürzlich von der Europäischen Kommission in Auftrag gegebene Studie des Beratungsunternehmens Roskill zeigt, dass die Elektrifizierung von Kraftfahrzeugen in den nächsten 20 Jahren voraussichtlich den weltweit größten Wachstumssektor für die Nickelnachfrage darstellen wird. Insbesondere in der EU wird erwartet, dass die jährliche Nachfrage bis 2040 von derzeit 17.000 Tonnen (2020) um 543.0000 Tonnen steigt.

Den Link zum Download des Berichts finden Sie hier: https://eurobatteryminerals.com/pdf/aperio-intelligence-critical-materials-and-e-mobility.pdf.

Über Aperio Intelligence

Aperio Intelligence ist eine unabhängige Unternehmensberatungsfirma auf den Gebieten der strategischen Information und Finanzkriminalität mit Sitz in London. Das 2014 gegründete Unternehmen beschäftigt heute 39 Mitarbeiter in 24 Sprachen und verfügt über Niederlassungen in Paris, Bukarest und Cluj. Aperio verfügt über vier Servicelinien: Due Diligence, ESG, Nachforschungen und strategische Informationen. Diese sich ergänzenden Serviceangebote ermöglichen es uns, eine Reihe von Lösungen bereitzustellen, um auf vielfältige Risiken in Bezug auf Finanzkriminalität, Regulierung, Reputation und Governance hinzuweisen sowie fundierte, objektive und robuste Informationen und Erkenntnisse zur Unterstützung kritischer Geschäftsentscheidungen bereitzustellen.

Aperio arbeitet auf der ganzen Welt. Weit über Großbritannien und Europa hinaus haben wir besondere Erfahrungen in Russland und der ehemaligen Sowjetunion, in der MENA-Region, Afrika, Ostasien und den größeren Volkswirtschaften Lateinamerikas. Seit seiner Gründung hat Aperio Intelligence mehr als  4.000 Berichte in rund 130 Ländern und Gebieten erstellt. Zu unseren Kunden zählen eine Vielzahl führender internationaler Finanzinstitutionen, multinationaler Unternehmen und Anwaltskanzleien.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Dr. Roberto García Martínez, CEO, Eurobattery Minerals

E-mail: roberto@eurobatteryminerals.com

Website: https://eurobatteryminerals.com/de/

Simon Jennings, Head of ESG, Aperio Intelligence

Simon.Jennings@aperio-intelligence.com

https://www.aperio-intelligence.com/

Über Eurobattery Minerals

Eurobattery Minerals AB ist ein schwedisches Bergbauunternehmen, das an der NGM Nordic SME (BAT) und der Börse Stuttgart (EBM) notiert ist. Als Grundlage der Batterie-Wertschöpfungskette ist es die Vision des Unternehmens, Europa dabei zu helfen, sich mit ethischen und vollständig rückverfolgbaren Batteriemineralien für die Elektrofahrzeugindustrie unabhängig zu machen. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Exploration und Entwicklung mehrerer Nickel-Kobalt-Kupfer-Projekte in Europa, um Rohstoffe zu liefern, die für den wachsenden Markt für Elektrofahrzeugbatterien von entscheidender Bedeutung sind. Bitte besuchen Sie www.eurobatteryminerals.com für weitere Informationen.

Augment Partners AB, E-Mail: info@augment.se, Telefon: +46 8 505 651 72, ist der Mentor des Unternehmens.

[1] Nach Angaben von 2018 World Mining Data.

Melden Sie sich an wie 1100+ Abonnenten und bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Erhalten Sie Pressemitteilungen und eine monatliche Zusammenfassung in Ihren Posteingang.

Eurobattery Minerals AB Geschäftsbericht Januar–Dezember 2020

Pressemitteilung lesen arrow_forward

Pressekontakt

Bei Fragen zu Nachrichten und Medien, senden Sie uns bitte eine E-Mail an press@eurobatteryminerals.com