Menü
language Deutsch keyboard_arrow_down
Sprache ändern

Satzung

§1 Name des Unternehmens

Der Name des Unternehmens ist Eurobattery Minerals AB (publ).

§2 GESCHÄFTSSITZ

Der Geschäftssitz des Aufsichtsrats ist Stockholm, Schweden.

§3 GESCHÄFTSTÄTIGKEITEN

Die Hauptgeschäftstätigkeit des Unternehmens besteht in der Nutzung geologischer Ressourcen mit besonderem Schwerpunkt auf Erzen, Mineralen und Kohlenwasserstoffen. Darüber hinaus kann das Unternehmen auch mit Konzessionen und Rechten im Rohstoffsektor handeln und mit Finanzinstrumenten wie Aktien und damit verbundenen Wertpapieren, Anleihen und Währungen, Immobilien und damit verbundenen Geschäftsaktivitäten.

§4 AKTIENKAPITAL

Das Aktienkapital darf nicht weniger als 6.000.000 SEK und nicht mehr als 24.000.000 SEK betragen.

§5 AKTIENANZAHL

Die Anzahl der Aktien darf nicht weniger als 6.000.000 und nicht mehr als 24.000.000 betragen.

§6 AUFSICHTSRAT UND WIRTSCHAFTSPRÜFER

Der Aufsichtsrat besteht aus drei bis fünf Mitgliedern und nicht mehr als zwei Stellvertretern. Der Aufsichtsrat wird jährlich auf der Jahreshauptversammlung für den Zeitraum bis zum Ende der nächsten Jahreshauptversammlung gewählt. Einer oder zwei Wirtschaftsprüfer mit oder ohne Stellvertreter werden auf der Jahreshauptversammlung für den Zeitraum bis zum Ende der nächsten Jahreshauptversammlung des vierten Geschäftsjahres nach deren Wahl gewählt.

§7 EINLADUNG ZUR TEILNAHME

Die Einladung zur Teilnahme an der Jahreshauptversammlung muss im schwedischen Amtsblatt (Post och Inrikes Tidningar) und auf der Webseite des Unternehmens veröffentlicht werden. In Verbindung mit der Einladung zur Teilnahme müssen Informationen über die Einladung in den schwedischen Tageszeitungen veröffentlicht werden. Die Einladung zur Teilnahme an der Jahreshauptversammlung darf nicht früher als sechs Wochen oder später als vier Wochen vor der Jahreshauptversammlung erfolgen, und im Falle einer außerordentlichen Hauptversammlung, bei der keine Änderungen der Satzung behandelt werden, frühestens sechs und spätestens zwei Wochen vor der Versammlung.

§8 AKTIONÄRSVERSAMMLUNG

Die Aktionärsversammlungen können in Stockholm, Malmö oder Göteborg abgehalten werden, auch wenn das Unternehmen an anderer Stelle registriert ist.

Die Jahreshauptversammlung wird jährlich innerhalb von sechs Monaten vor Ende des Geschäftsjahres abgehalten. Auf jeder Jahreshauptversammlung müssen folgende Punkte behandelt werden:

  1. Wahl des Vorsitzenden der Hauptversammlung.
  2. Erstellung und Genehmigung der Abstimmungsliste.
  3. Genehmigung der Tagesordnung.
  4. Wahl von einem oder zwei Unterzeichnern des Protokolls.
  5. Feststellung, ob die Versammlung ordnungsgemäß einberufen wurde.
  6. Vorlage des Geschäftsberichts und des Prüfungsberichts sowie gegebenenfalls des Konzernabschlusses und des Konzernprüfungsberichts.
  7. Beschlüsse
    1. die Annahme der Gewinn- und Verlustrechnung und der Bilanz sowie gegebenenfalls der konsolidierten Gewinn- und Verlustrechnung und der konsolidierten Konzernbilanz
    2. die Aufteilung des Gewinns oder Verlusts des Unternehmens gemäß der angenommenen Bilanz
    3. in Bezug auf die Haftungsfreistellung der Vorstandsmitglieder und des Geschäftsführers
  8. Genehmigung der Honorare für Aufsichtsrat und Wirtschaftsprüfer.
  9. Wahl des Verwaltungsrats und gegebenenfalls der Rechnungsprüfer und etwaiger stellvertretender Rechnungsprüfer.
  10. Wahl des Aufsichtsrats und gegebenenfalls der Wirtschaftsprüfer und etwaiger Stellvertreter.

Jede stimmberechtigte Person auf der Jahreshauptversammlung kann über die volle Anzahl der Aktien ohne Beschränkung auf die Anzahl der Stimmen abstimmen.

§9 GESCHÄFTSJAHR

Das Geschäftsjahr läuft vom 01.01. bis zum 31.12.

§10 TEILNAHME AN AKTIONÄRSVERSAMMLUNGEN

Um an den Aktionärsversammlungen teilnehmen zu können, müssen sich die Aktionäre und die Anzahl der Bevollmächtigten spätestens um 16:00 Uhr an dem in der Einladung angegebenen Datum beim Unternehmen anmelden. Dieses Datum darf nicht auf einen Sonntag, einen anderen Feiertag, Samstag, Mittsommerabend, Heiligabend oder Silvester fallen und darf nicht früher als fünf Arbeitstage vor dem Treffen liegen. Vertreter müssen nicht die Anzahl der Bevollmächtigten registrieren. Es dürfen nicht mehr als zwei Bevollmächtigte sein.

§11 RECORD DAY BESTIMMUNG

Aktionäre oder Anteilseignervertreter, die am Record Day im Aktienbuch eingetragen sind und gemäß den Bestimmungen von Kapitel 4 des schwedischen Gesetzes über die Rechnungslegung von Finanzinstrumenten (1998: 1479) in einem Hauptbuch oder in einem Rekord-Konto vermerkt sind, sind unter den Bestimmungen des Kapitel 4 Absatz 18 Unterabsätze 6–8 des genannten Gesetzes zur Ausübung der Rechte gemäß Kapitel 4 Absatz 39 des schwedischen Unternehmensgesetzes (2005: 551) berechtigt.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Aufregende Zeiten stehen bevor.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, dann gehören Sie zu den ersten, die über unsere neusten Neuigkeiten und Trends informiert werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.